Samstag, 6. Februar 2016

Heute ist Redjuiceday :)

Nach langer Zeit hatte ich heute wieder mal richtig Lust auf einen Saft mit roter Bete.
Wenn man Lust darauf hat, findet man rote Bete unwiderstehlich und denkt, man wolle nie wieder etwas anderes trinken.
Und dann, vorzugsweise wenn man rote Bete auf Vorrat gekauft hat, überkommt einen prompt ein unüberwindbarer Widerwille.
Darum war ich heute vorsichtig und habe auch nur 2 Knollen roter Bete gekauft.
Die färbt übrigens "wie Sau" und man sollte sie nicht auf einem schönen Holz- oder Kunststoffbrett schneiden.
Ich habe ein paar unansehnliche Bretter für solche Fälle, die nie jemand anders zu sehen bekommt.
Rote Bete schmeckt süß und auch die restlichen Zutaten in meinem Vormittags-Energiekick hielt ich süß.



2 rote Bete
2 dicke große Karotten
2 Äpfel
1/2 Gurke
2 Selleriestangen
im Sommer kann man diesen Saft ganz hervorragend auf crushed Ice gießen und genießen.

Ein idealer Frühstücksaft, der viel Energie gibt.



Das Bild im Hintergrund hat mir übrigens mein Töchterlein gemalt.
Es kursiert im Internet:
ein niedliches Nashorn, das unermüdlich über sein Laufband wetzt und dabei ein Einhorn im Blick hat.
Dazu die Worte "never give up on your dreams!"
Gib Deinen Traum niemals auf!

Ich hoffe, der Saft schmeckt Euch auch so gut!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.