Samstag, 13. Februar 2016

Tag 30 vom Saftfasten - der Schlammbraune

Heute bin ich experimentierfreudig durch die Kühlkammer geschritten.
Wenn ich ehrlich bin, ist diese "Kühlkammer" die Treppe zum Dachboden.
Da wir ein Reetdach haben, ist der Dachboden im Winter richtig kalt und ich kann die Treppe ganz gut als "Regal missbrauchen".

Mir war nach Karotte-Tomate und auja, süßen Trauben, ein paar Limetten-Vitaminen und dann fiel mir auf, dass da ja noch Mangold war.
Der hat die Farbe zwar etwas verhunzt, aber ich habe trotzdem 4 Blätter mit entsaftet.
Mangold ist auch nicht so meins, aber in der Menge schmeckt man ich nicht so vor, dass er mich stören würde (außer farblich ...)

Bei Trauben wäre es gut, Trauben mit Kernen zu bekommen - aber man findet fast nur noch kernlose Trauben.
Schade, denn in den Kernen stecken gesunde Sachen.
Wer keine Bio-Trauben entsaftet:
gründlich waschen und ohne Stiele in den Entsafter geben.


Wer ihm eine Chance geben möchte:

1 kg Karotten
4 Tomaten
1 Limette
4 Blätter Mangold
1 Traube

Mit den Schneeglöckchen stört selbst die eigentümliche Saftfarbe kaum :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.