Donnerstag, 17. März 2016

Der geht immer: Apfel-Sellerie und mehr

Derzeit geht es bei mir etwas hektisch zu und so muss das Entsaften ohne großen Aufwand und Grübeln nebenbei geschehen.
Was einfach immer funktioniert, ist eine solide Saft-Basis aus einem Bündel Stangensellerie, ein paar Äpfeln, einer Zitrone und "Dunkelgrün".


Hier variiere ich dann einfach je nach Angebot - heute gab ich eine Packung Rauke mit in den Entsafter, aber man kann hier eben so gut Spinat, Grünkohl, Mangold etc nehmen.

Da ich keine Lust auf "bitter" hatte und noch dazu feststellen musste, dass ich in den letzten Tagen wohl dauernd neue Äpfel gekauft habe, obwohl ich noch Äpfel hatte (sagte ich, dass es hier gerade etwas hektisch zugeht?) habe ich großzügig alle Äpfel eines Beutels "aus der Region" in den Entsafter gepackt, die sich noch nicht zu aktiv und offensichtlich ihrer eigenen Kompostierung hingegeben hatten ...

Das Resultat war ein sehr leckerer Apfelsaft :)
Ein perfekter Anfängersaft!


Der schmeckt sehr nach Apfelsaft und überfordert nicht gleich mit der geballten Wucht einiger Gemüsesäfte :)

In der kommenden Woche besucht mich eine Freundin - ganz gezielt, um mich als Saftfasten-Coach zu nutzen.
Ich bin sehr gespannt, ob Saftfasten ihr Ding ist - und ob unsere Freundschaft das überlebt, denn in den ersten Tagen einer Saftkur ist man ja gern etwas ... unleidlich.

Gut gelaunter Besuch wäre mir lieber, aber andererseits bin ich auch gespannt, ob ich den Saftfasten-Funken überspringen lassen kann.
Mein Sohn war so begeistert von der Idee, dass er spontan beschlossen hat, die Osterferien anderswo zu verbringen.

Drückt mir die Daumen :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.