Montag, 7. März 2016

Tag der gesunden Ernährung - der passende Saft

Der 07. März ist der Tag der gesunden Ernährung
und dazu passend, habe ich in meine ohnehin immer gesunden Säfte heute mal wieder eine rote Bete gesteckt.
Rote Bete schmeckt durchaus lecker, aber sie reißt gern die Vorreiterrolle in Säften an sich.
In einem Gemüsesaft kann drin sein, was will - die rote Bete bestimmt Farbe und Geschmack, wenn man sie mitspielen lässt.


Da hilft nur, ihr die passenden Begleiter zur Seite zu stellen.
Lecker zu roter Bete, sind Zitrone, Karotte und Orangen.
Sie sorgen dafür, dass der erdige Geschmack der roten Bete einem "fruchtig" weicht.

In meinem roten Saft sind:
1 große rote Bete
5 Karotten
1 Apfel
1 Zitrone
7 Orangen

Meine Kombination hat etwas über einen Liter roten Saft ergeben - und der ist so richtig, richtig lecker!



PS wer rote Bete nicht kennt:
sie macht böse Flecken und versaut Küchenbretter nachhaltig!
Darum schäle ich sie nicht, sondern viertel sie nur - und auf meine guten Küchenbretter darf sie auch nie!

Dafür ist rote Bete ein Blutreiniger und ein wahres Kraftpaket, was Vitamine angeht.
Vitamin A, C und den B-Komplex deckt sie ab.
Außerdem enthält sie Kalzium, Eisen und Kalium.
Sie schützt vor Blutarmut und hilft dem Blutdruck


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.