Freitag, 5. August 2016

Bohnen kommen NICHT in den Gemüsesaft!

Ich bin ja sehr experimentierfreudig, was die Zutaten meiner Gemüsesäfte angeht, aber eines solltet Ihr Euch bitte merken:


Grüne Bohnen müssen gekocht werden um bekömmlich zu sein.
Wer grüne Bohnen roh isst oder entsaftet, handelt sich schnell Bauchmerzen, Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen und noch andere Leiden ein.
Das muss man sich nicht geben ;-)
Und zwar liegt das an den in Bohnen enthaltenen Phaseolinen, die erst durch Kochen neutralisiert werden.

Wenn wir "Saftjünger" verschämt erwähnen, wir hätten ein wenig Bohnensaft genossen, dann ist damit Kaffee gemeint.
Der passt eigentlich nicht zum Entgiftungsgedanken des Saftfastens ... aber ich muss gestehen ... hin und wieder ... ok, oft ... aber das ist kein Tipp!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.