Mittwoch, 3. August 2016

Erdbeersaft - Erdbeeren entsaften - Idee für Erdbeertrester

Gestern habe ich 1 kg Erdbeeren in meinen Entsafter gestopft.
Ich gebe zu:
ich habe keinen Gemüsesaft damit gemacht, sondern ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin.
Erdbeer-XuXu

Bisher habe ich Erdbeeren dafür immer passiert, da ich aber derzeit eine Saftkur mache, lag die Idee nahe, mir die Arbeit mit dem Entsafter zu vereinfachen.
Für meine Gemüsesaftkur finde ich Erdbeeren ansonsten uninteressant:
Erdbeersaft ist eher sauer und wenn man ihn mit Gemüse mischt, schmeckt der Saft durch die Erdbeeren nicht fruchtig, wie zB durch Birnen, Orangen, Ananans oder Äpfel.
Noch dazu habe ich keine Erdbeeren im Garten und gekaufte Erdbeeren sind happig teuer.


Dennoch habe ich hier nun ein leckeres Rezept für den Erdbeer-Trester

Als ich nämlich die 2 Flaschen XuXu für meine Freundin fertig hatte, wog ich den Inhalt des Trester-Behälters ab:
300 Gramm Erdbeertrester - zu viel um ihn zu vergeuden!

Ich machte einen Piccolo auf und goss ihn schnell zum Trester, bevor ich auf ganz dumme "nur mal probieren"-Ideen kommen konnte.
Dann presste ich noch mehr Zitronen aus und gab auch noch 100 Gramm Zitronensaft in meine Mischung.
600 Gramm waren nun in meiner Schüssel - ich rührte 200 Gramm 3:1 Gelierzucker hinein und kochte eine Erdbeer-Sekt-Konfitüre.


Lecker!
(da war was am Löffel ... und ich musste schon wegen Euch mal probieren, ob die Konfitüre was taugt ...)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.