Montag, 24. Oktober 2016

20 kg in 100 Tagen abnehmen

Kaum zu glauben, aber gestern war tatsächlich schon Tag 100 meiner Saftkur.

Als ich heute Morgen dann auf die Waage trat, musste ich wirklich lachen, denn ich habe da eine Punktlandung hingelegt.
Ich habe das, was andere mit Eifer googeln, tatsächlich getan (darum die Überschrift ...)

Heute, an Tag 101 bin ich erstmals wieder unter die 90 kg Grenze gerutscht.
89,5 kg um genau zu sein.
Damit habe ich nun 20,6 kg abgenommen und bin von
Adipositas Grad III
zu
Adipositas Grad I
gelangt.

Auf meinem IPad habe ich eine App, mit der ich jeden Tag eine Sekunde filmen kann.
Am allerersten Saftfasten-Tag habe ich mich mit meinem Obsteinkäufen vor dem Entsafter gefilmt
und heute wieder - lustig, ich habe zufällig wieder eine Ananas im Haus :)
eigentlich tanze ich nicht, sondern gehe nur einen Schritt, aber da ich ein echter Profi in der Bildbearbeitung bin (Vorsicht, Sarkasmus) wurde mir das fertige Video, in dem ich nun beide Sekunden nebeneinander gepappt habe, in Endlosschleife geliefert.
Ich tu einfach mal so, als sei das Absicht:



Ich weiß, die Frage kommt:
hast Du wirklich immer nur Saft getrunken?

Nein!
In den ersten 60 Tagen habe ich versucht, ausschließlich Saft, Wasser oder Tee zu trinken, aber ich habe gelegentlich auch mal einen Milchkaffee oder sogar einen Eiskaffee dabei gehabt.
Und manches Obst, das eigentlich in den Entsafter sollte, habe ich gleich so vernascht.
Dazu Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren auf den Hunderunden im Wald.

Nach 60 Tagen begann ich über die Sache mit dem Eiweißmangel nachzudenken und habe experimentiert.
Die Idee war, hin und wieder etwas Eiweißreiches zu mir zu nehmen.
Ich testete Fisch, Tofu und Surimi.
Fisch habe ich in kleinen Mengen gedünstet - das war nach all dem Saft eine leckere Abwechslung, war aber auch zu weit vom Saft weg. Es fühlte sich falsch an und ich nahm auch prompt zu.
tofu und Surimi kann man einfach aus der Verpackung nehmen und vernaschen.
Naturtofu übrigens - alles andere war prompt zu salzig.
Außerdem habe ich Lupinenprotein entdeckt, das ich mir hin und wieder in einen heißen Saft rühre.

Was Tofu und Surimi angeht, kaufe ich nun immer dann im Wechsel eine Portion, wenn ich eh einkaufen gehe.
(zweimal die Woche)

Nach ein paar Tagen, in denen ich unter dem Vorwand, einen Eiweißmangel vermeiden zu wollen ... sehr viel Tofu gefuttert habe, hat sich das mit diesem zweimal die Woche sehr gut eingespielt.

Als ich die Saftkur im Juli begann, hatte ich geplant, nebenbei viel Sport zu treiben.
Täglich auf das Laufband, bis ich wieder die Kondition hätte um zu joggen.
Nun, es kam anders.
Ich hatte mir das Knie verdreht und da wir so viel anderes zu tun hatten, dauerte es eine ganze Weile, bis ich mitbekam, dass mein Knie einfach nicht besser wurde.
So ging ich erst im September zum Arzt, der mir mit der Diagnose "Chondropathia patellae" keine wirklich große Freude machte.
Nun hatte ich die ersten beiden Termine bei der Krankengymnastik, humpelte aber immer noch eher schmerzhaft durch die Gegend.
Jetzt weiß ich, wie sich die kleine Meerjungfrau gefühlt hat:
jeder Schritt schmerzt - aber immerhin habe ich noch meine Stimme, um lautstark zu fluchen ...

Wann ich wieder auf das Laufband komme (auf Joggen wage ich gerade gar nicht zu hoffen), weiß ich nicht recht, da mich letzte Woche dann leider auch noch ein Rechtsabbieger übersehen und angefahren hat.

Ich brauche noch ein paar Tage, bis ich darüber lachen kann.

Jedenfalls bin ich nun unfreiwillig der beste Beweis dafür, dass man auch ohne Sport und kurz vor 50 (Jahren) durchaus abnehmen kann.

Da ich das Saftfasten weiterhin sehr gut vertrage, mache ich natürlich weiter.
(mit Tofu, Surimi, Lupinenprotein und Kaffee - Kaffee nun als Medizin :)
Ich habe eine Webseite gefunden, in denen Kaffee als entzündungshemmendes Lebensmittel aufgelistet wird und damit gut für mein Knie ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.