Freitag, 6. Januar 2017

Saftkur erleichtern - das "Tässchen"

So eine Saftkur - insbesondere die ersten Tage - lässt sich viel besser ertragen,
wenn man viel Warmes/Heißes zu sich nimmt.

Oh, was hatte ich doch leise geflucht, als meine Schwester mir letztes Jahr eine "doofe Tasse" schenkte, in die man ca. 1 Liter Wasser füllen kann.
Was soll man denn mit einem Einliter-Pott - insbesondere, wenn man bekannter Weise unermüdlich entrümpelt?
Kurz darauf war genau diese Tasse mein Lieblingsstück.

Mir fallen nämlich die Saftkur-Abende etwas schwerer.
Freund Heißhunger sitzt dann gern auf meiner Schulter und flüstert mir halbe Kochbücher ins Ohr.
Ich entdeckte, dass mir meine "heiße Tomate" in großen Mengen dann allerbeste Dienste leistet.
Sie hat etwas von "Pizza im Glas".
(ich habe hier noch ein richtiges Rezept für meine "Pizza im Glas")
Dazu gebe ich etwas passierte Tomate und einen Hauch Sambal Oelek in eine Tasse und gieße mit kochendem Wasser auf.
Natürlich kann man auch Tomaten entsaften und mit heißem Wasser aufgießen, aber abends werde ich gern zu träge für alles und greife darum zu fertig passierten Tomaten.
Die gibt es in Flaschen (die man sehr schön nutzen kann um darin Liköre zu verschenken).
Gekaufter Tomatensaft ist meist gesalzen und Salz meide ich tunlichst, da mich Salz umgehend hungrig macht - absolut heißhungrig.

Zu Beginn dieser Saftkur musste ich feststellen, dass mein Riesentässchen mittlerweile undicht war.
Ok, wenn man eine so große Tasse so oft benutzt, passiert das wohl mal.
3 Tage lang, machte ich mir meine "Pizza" in kleineren Tassen, aber es war einfach nicht das Gleiche.
Also suchte ich hier in allen Läden nach einem 1 Liter Becher.
Nichts zu finden.
Sind die aus der Mode?
Also auf zu Amazon - und da fand ich dann dieses dezente Fässchen.



Doppelwandig - das hält also auch noch länger heiß.
Es lässt sich nicht recht feststellen, wer der Hersteller ist, denn es steht nur drauf, wer importiert hat.
Wer hätte gedacht, dass ich mal bei einem Military-Shop einkaufe - ich bin da eher nicht so die Zielgruppe ... aber meine neue Tasse:
ich liebe sie!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.