Dienstag, 23. Mai 2017

Saftfasten Tag 11

Die Sache mit dem Körperfett ...
bzw. grüner Tee, scharfe Gewürze und Bewegung

Meine tolle App hatte mir etwas Seltsames mitgeteilt:
mein Körperfettanteil stieg, während ich gemütlich strickend das Wochenende vertrödelt hatte.
Mein Gewicht war zwar minimal gesunken, der Körperfettpegel dafür aber gestiegen.
Nach schlauen Tabellen, habe ich den idealen Fettanteil für eine Sahnetorte.
Ein guter Körperfettanteil für Frauen meines Alters liegt bei 27,3 - 29,7%
Meiner lag gestern bei 47%
Zu Beginn des Saftfastens war er mit 44,9% eigentlich doch schon (zu) hoch genug.
Also habe ich gestern das Thema "Bewegung" in meinen Tag integriert.
Tschö Bett, Strickzeug und Topmodels ...
Ich war vormittags 100 Minuten auf dem Laufband (wobei ich dort bei 5kmh gehe) und nachmittags habe ich den Hunden ihre Lieblingsrunde an einigen Waldseen vorbei gegönnt.
Meine Hunde schwimmen für ihr Leben gern.
Dabei habe ich dann auch prompt gesündigt und versehentlich eine Mücke verschluckt.
Glaubt mir, ich habe versucht, dies zu verhindern.
Nach der Hunderunde war ich so platt, dass der Saft wieder aus dem TetraPak kam.

Heute Morgen habe ich die Waage dann etwas ungläubig angestarrt.
Zum einen, weil meine dusslige demente Katze sie wieder für ein Katzenklo gehalten hatte.
Ja, so ist das, wenn die Kinderlein groß werden, ausziehen und Mutti mit einem Haustier-Altersheim zurücklassen.
Wenn ich die Badezimmertür nicht schließe, hält die dumme Katze die Waage für ein Katzenklo.
(oder sie ist eine wiedergeborene Feministin ... - immerhin hat sie mir auch mal in einen BH gepinkelt (nicht, während ich ihn trug - er lag auf dem Wäschekorb))

Aber auch später, blitzblank sauber, blieb mein Starren ungläubig, denn ich habe gestern gerade mal 300 Gramm eingebüßt.
Immerhin ist der Körperfettanteil auf 46,5% gesunken.
Hey, nur noch 10,3 Prozentpunkte und er ist mit 36,2% offiziell zu hoch für Frauen eines Alters, das ich in weniger als 2 Monaten erreiche.

Dabei geht es mir übrigens nicht so sehr um die Optik, sondern um Gesundheitsrisiken wie Schlaganfall und ähnliches.
Insgesamt möchte ich gern, dass mich meine Knie wieder besser tragen können und mein Blutdruck wieder Blutspenden zulässt.

Ein wenig Recherche ergaben, dass Ingwer, Grüntee, Chili und Cayennepfeffer beim Fettschmelzen helfen.
Dazu noch Bewegung - ok, hier steht, dass man spurten soll, aber ich bin mehr für lange und langsam zu haben.

Tag 11 in Zahlen
22.059 Schritte insgesamt (14,58 km)
7,61 kn Hunderunde
7,3 kg sind nun (wieder) weg
18,4 kg leichter, seit Juli '16
Körperfett 46,5%
Gewicht 91,6 kg (seufz)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.