Sonntag, 28. Mai 2017

Saftfasten Tag 18

Das Saftfasten selbst klappt weiterhin wunderbar.
Nur das "selbst Saft Machen" und/oder dann auch noch "darüber Schreiben" klappt wohl eher selten.

Außerdem erlebe ich eine Art Phänomen, das mich nicht recht begeistert.
Seit dem 20.05.17 grüßt mich täglich - nein, kein Murmeltier - dafür aber die 91 auf der Waage.
Am 20.05. war ich bei 91,7 bei 46,1% Fett.
Am 23.05. begann ich dann intensiver damit, mich zu bewegen, um nicht irgendwann nur noch aus Fett zu bestehen ... aber ich gebe zu, ich rechnete nebenbei auch mit einem gleichzeitig (drastischer) abschmelzdenden Gewicht.
Pustekuchen:
Seit Mittwoch konstant 91,2
Pöh ... Lediglich mein Fettgehalt sank von Sahnetorte auf Cremetörtchen ...
45,8 auf 44,1
Glaubt mir, es ist doch irgendwo unbefriedigend, ausschließlich Saft (und Kaffee ...) zu trinken und sein Gewicht (auf derart hohem Niveau) zu halten.

Dabei fällt mir das Fasten aber immer leichter.
Freitag habe ich spontan mein Töchterlein besucht und ihr eine Pizza spendiert, die ich durchaus mit Interesse beguckt habe, aber es reizte mich nicht im Geringsten, sie ihr zu entreißen - und ich liebe Pizza.
Gestern hat jemand in meiner Gegenwart eine Dose Fisch geöffnet und da ist mir sogar leise schlecht geworden, da es nun einmal fischig roch.

Apropos "riechen" - sobald ich unter Menschen komme, zücke ich jetzt umgehend mein Mundspray, denn:
leerer Magen "duftet"

Das war doch heute mal ein richtig langweiliger Beitrag mit vielen Zahlen ... aber ich wollte doch mal ein Lebenszeichen geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.