Freitag, 19. Januar 2018

Gurken-Ananassaft

Gestern habe ich mir einen leichten Saft gemacht.
(und ich konnte nicht widerstehen, ihn möglichst kitschig einmal zu fotografieren)


Zutaten:
1,5 Salatgurken
1/2 Ananas
3 Äpfel
1 Zitrone
1 paar Stangen Sellerie


Die Ananas habe ich geschält, der Rest ging mit Schalen in den Entsafter.
Bei Zitronen bitte immer Bio-Ware nehmen, damit die Schalen weder gewachst, noch gespritzt sind.
Und weiche Zitronen nehmen - wenn Zitronen steinharte Schalen haben, entsaftet man sie besser mit einer Zitruspresse, da sie einen Entsafter sonst beschädigen.

Ich gieße meinen Saft immer in eine Fettkanne - der Schaum bleibt oben und ich kann mir den Saft dann einfach ohne Schaum in ein Glas gießen.


Ich fand den Saft sehr lecker!
Fruchtig und leicht.
Ich war so angetan, dass ich "meinem Albaner" auch ein (kleines) Glas einschenkte.
Er beteuerte, dass der Saft sehr lecker sei ... aber ich weiß nicht ... ich erkenne einen völlig unbegeisterten Albaner, wenn ich einen sehe ;-)
Gemüsesaft und damit das Saftfasten, ist einfach nicht jedermanns Sache.
Und man muss dringend herumexperimentieren, was einem selbst schmeckt.
Mich kann man mit Joe Cross' Lieblingssäften jagen.
Grünkohl, Mangold - igitt igitt ... das gibt es bei mir nur in ganz kleinen Dosen (Portionen meine ich :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare.
Da hier ein einzelner "Vitaly" Entsafter-Händler dauernd Spam reinsetzt, dauert es künftig einen Moment, bis Eure Kommentare erscheinen.